1997

Aus LAK-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bemerkenswert[Bearbeiten]

  • Im Mitteilungsheft vom Frühjahr 1997 taucht erstmals der Name "Ella K." auf. Zu diesem Zeitpunkt ist Ella K. ein Schwein.
  • Der Freunde- und Förderkreis der LAK wurde ins Leben gerufen.

Vereinsführung[Bearbeiten]

1. Vorsitzende Frauke Kummer
2. Vorsitzender (Nicht besetzt)
Kassenwart Johann Wiltfang
Schriftführer Gerke Swyter
Beiräte Jakob Brunken, Waltraut Ehrentraut, Heinz-Jürgen Sprenger, Heinz-Gert Wedemeier
Künstlerisch-pädagogischer Leiter Hans-Jürgen Tabel

Mitarbeiter[Bearbeiten]

Sekretariat (Nicht angegeben)
Angestellte und freie Mitarbeiter Claudia Ahrenberg, Gertrud Auge, Margret Barth, Anja Baumann, Bernhard Baumann, Malies Beninga, Andreas Bienst, Frithjov Eden, Kerstien Diek, Ruth Farjon, Bodo Florian, Ilse Hanssen, Martin Grasteit, Frank Heibült, Stefan Hollich, Beate Jügens-Wilke, Beate Kegler, Christa Kleen-Mustroph, Norbert Knitsch, Thomas Lamp, Ursel Petersen-Meyer, Doris Riedel, Karin Rödiger, Tatjana Schneider, Doris Schulte, Sven Schulz, Wilma Siebels, Ulla M. Sporkert, Gerhard Storre, Käte Swyter, Ruth Tabel, Norbert Tapken, Ilse Theimer, Helga Trei-Fresemann, Hilke Uken, Matthias Voges, Michael Wallenstein, Krzystof Zgraja
Projektstudenten der FH Ostfriesland Michael Haß, Michael Junker, Wolfgang Koschowski, Karlheinz Otto, Jens Siemens

Ortsbeiräte[Bearbeiten]

Campen Gudrun Lomscher
Canum -
Eilsum -
Greetsiel Aloys Krahe
Grimersum -
Groothusen Waltraud Ehrentraut
Hamswehrum Gerda Geiken
Jennelt -
Loquard -
Manslagt Gertrud Harms
Pewsum Ingrid Steffens-Janssen
Pilsum Erdmute Sprenger
Rysum Ankeus Tammeus, Annette Hübner
Upleward -
Uttum Bonno Bonnen
Visquard Claudia Sparenborg
Woltzeten Ruth Farjon

Gruppen[Bearbeiten]

Die einzelnen Gruppen können den Bildern aus dem Mitteilungsheft 1997 entnommen werden.

Hier ist eine zahlenmäßige Übersicht der Gruppen pro Dorf:

Campen 1
Canum -
Eilsum 1
Freepsum -
Greetsiel 4
Grimersum 2
Groothusen 5
Hamswehrum 2
Jennelt 2
Loquard 9
Manslagt 3
Pewsum 28 (inkl. 7 LAKritze-Gruppen)
Pilsum 14
Rysum 2
Upleward 3
Uttum 4
Visquard 3
Woltzeten 2
Summe 85

Vereinstermine[Bearbeiten]

18.03.1997 Mitgliederversammlung im Burghotel Pewsum

Theater[Bearbeiten]

Von Sperlings- und Krähenköpfen[Bearbeiten]

Beschreibung[Bearbeiten]

250 Jahre war es her, dass der preußische König Friedrich II. von Preußen Ostfriesland besucht hatte. Im Jahr 1997 kehrte er zurück. Die LAK präsentierte zu diesem Anlass ein historisches Theaterstück in der Manningaburg in Pewsum.

Thema des Stückes waren Amtswesen und Bürokratie, die insbesondere auch das Land Preußen geprägt hatte. So gab es eine Verordnung der preußischen Regierung zur Bekämpfung von Sperlingen und Krähen, mit der man Ernteschäden mindern wollte. Jeder Landbesitzer hatte der Verwaltung eine bestimmte Anzahl von Sperlingsköpfen abzugeben. Bei Nichtablieferung wurde eine Strafe fällig. Diese Strafgelder wurden zum Unterhalt des Gefängnisses in Greetsiel verwendet.

Mitwirkende[Bearbeiten]

Autor: Norbert Knitsch
Co-Autor: Ulf Görges
Regie: Gertrud Auge

Aufführungstermine[Bearbeiten]

19.07. Pewsum (Freilichtbühne vor der Manningaburg)
20.07. Pewsum (Freilichtbühne vor der Manningaburg)
25.07. Pewsum (Freilichtbühne vor der Manningaburg)
26.07. Pewsum (Freilichtbühne vor der Manningaburg)
27.07. Pewsum (Freilichtbühne vor der Manningaburg)

Tüntjen up uns Laugstraat - Ernestinchen[Bearbeiten]

Beschreibung[Bearbeiten]

Als Teil des bereits 1996 gestarteten Projektes wurde vom Visquarder Dörptheater und Visquarder Kindern das Theaterstück "Ernestinchen" erarbeitet. Im Stück ging es um das Leben eines Krummhörner Kindes zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Vorlage für das Stück war eine Kurzgeschichte von Ina Ubben-Ross, die von ihr und Ulfert Hoogstraat ins plattdeutsche übersetzt wurde.

Aufführungstermine[Bearbeiten]

28.02.1997 Pewsum (Aula der Realschule)
01.03.1997 Pewsum (Aula der Realschule)

Projekte[Bearbeiten]

Montagskino[Bearbeiten]

Das im Jahr 1995 gestartete Montagskino-Projekt wurde auch in diesem Jahr fortgesetzt, mit regelmäßigen Terminen und zwei Open-Air-Kino-Veranstaltungen.

Wind[Bearbeiten]

Beschreibung[Bearbeiten]

Projektidee war es, sich mit unterschiedlichen künstlerischen Medien einem Thema (hier: Wind) zu nähern, im Werk-, Film-, Foto- oder Musikbereich. Dabei sollten viele unterschiedliche Gruppen mit einbezogen werden. Der Komponist Krzysztof Zgraja schrieb hierfür unter anderem eine "Windsinfonie". Außerdem wurden in verschiedenen Grupen Mal- und Bastelarbeiten zum Thema erstellt. Auch eine Fotoausstellung war Teil des Projektes. Die Sinfonie wurde am 23.02.1997 in Pewsum in der Mühlenscheune aufgeführt. Am gleichen Tag wurde dort auch eine Ausstellung der Mal-, Bastel- und Fotoarbeiten zum Thema eröffnet

Mitwirkende[Bearbeiten]

Teil des "Windorchesters", das die "Windsinfonie" aufführte, waren:

  • Blockflöten
  • Orgelpfeifen
  • Xylopohon
  • Kantelen
  • Flaschen
  • Rohre
  • Posaune
  • Trommeln
  • Anklungs

Aufführungstermine[Bearbeiten]

23.02.1997 Pewsum (Mühlenscheune) - Windsinfonie

Tüntjen up uns Laugstraat - Fotoausstellung "Tourügg"[Bearbeiten]

Als Teil des bereits 1996 gestarteten Projektes fand im September eine Fotoausstellung über das Leben und Arbeiten in den Krummhörner Dörfern seit der Jahrhundertwende statt.

Ritterspiele in der Manningaburg[Bearbeiten]

Am 13. und 14.09.1997 traf eine größere Anzahl junger Ritter auf der Manningaburg ein, um dort ein Theaterstück aufzuführen. Außerdem gab es eine große Tafelrunde und verschiedene Ritterspiele für das Publikum. Teil des Projektes, das im Februar 1997 startete, war die Erarbeitung des Theaterstücks, die Herstellung passender Kostüme und die musikalische Unterstützung durch eine Kinder-Rockband aus Upleward.

Andere Veranstaltungen[Bearbeiten]

Impressionen aus Schottland[Bearbeiten]

Am 16.03.1997 fand in Pewsum in der Mühlenscheune ein Schottland-Abend statt, mit Scones (schottisches Gebäck), Tee und schottischem Bier.

Mitwirkende[Bearbeiten]

  • Die Musikwerkstatt Woltzeten der LAK mit Bodo Florian
  • Die Kindertanzgruppe Woltzeten mit Ilse Theimer
  • Die "Diekhopper", eine Gruppe des Dorfgemeinschaftsvereins Woltzeten mit Colin Pagerson
  • Die Folkloregruppe "Folkloq" mit Hans-Jürgen Tabel
  • "Diapositive" aus Schottland von Michael Skoruppa

LAK-Fest[Bearbeiten]

Am 07.06.1997 fand auf dem Marktplatz und dem Burggelände in Pewsum das erste LAK-Fest statt. Ziel war es, die vielen Grupen, Mitglieder, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LAK näher zusammen zu bringen. Alle Gruppen bekamen die Gelegenheit, Erarbeitetes aus den Sparten Musik, Theater, Bildende Kunst und Handwerk öffentlich vorzustellen.

Iowa-Woche[Bearbeiten]

Vom 24.08. bis 31.08.1997 besuchte eine Gruppe von Amerikanern aus Iowa die Krummhörn. Ein umfangreiches Programm wurde auf die Beine gestellt, um den Gästen eine gute Zeit zu bereiten, so wie es die Krummhörner 1995 in Iowa erlebt hatten.

Deutsch-japanische Begegnung von Munst- und Musikpädagogen[Bearbeiten]

Im Oktober hatte die LAK 14 Japaner zu Gast. Im Zentrum der Begegnung stand die Ausstellung "Klang und Farbe" mit Lithographien und Kinderzeichnungen aus Japan. Bei der Eröffnung in der Johannes a Lasco-Bibliothek spielte u. a. das LAK-Orchester.

Bläsergruppe LAKKI[Bearbeiten]

Die Blechbläsergruppe LAKKI besuchte im Herbst Halsbach in Bayern und spielte dort bei einigen öffentlichen Veranstaltungen

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Die Tonstabgruppe Groothusen veranstaltete im Mai ein Probenwochenende in Schillig.
  • Der Handglockenchor Pilsum veranstaltete im September ein Probenwochenende in Schillig.
  • Im Herbst übernimmt eine ABM-Kraft der LAK die Betreuung des Jugendcafés "Ruins" in Pewsum

Bilder aus dem Mitteilungsheft[Bearbeiten]

Mitteilungsheft 1997



Was geschah im Jahr...

| 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 |

| 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 |

| 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |

| 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |